Was ist Osteopathie? | Wie behandelt ein Osteopath? | Das Fundament der Osteopathie

Die osteopathische Medizin ist eine Behandlungsmethode welche den Menschen aus einer ganzheitlichen Sicht betrachtet. Die Osteopathie dient zur Wiederherstellung von gestörten Funktionen des Organismus. Die Ursachen von Schmerzen und funktionellen Störungen werden durch die Beurteilung der Stellung, Mobilität und Qualität des Gewebes beurteilt und durch manuelle osteopathische Techniken behandelt.

Der Leitsatz „Leben ist Bewegung“ wurde durch den amerikanischen Artzt Andrew Taylor Still (1828-1917) aufgestellt, welcher das Konzept der Osteopathie gegen Ende des 19. Jahrhunderts erarbeitete und begründete. Laut Still macht sich Krankheit breit wo Bewegung verhindert wird.

Daraus zieht sich eines der wesentlichen Grundlagen der Osteopathie, welches die Wiederherstellung und Erhaltung der Beweglichkeit aller Strukturen im Körper besagt, sowie den Körper an seine Selbstheilungskräfte zu führen.